Deutscher Mannschaftsmeister 1966 Deutscher Mannschaftsmeister 1968 Deutscher Mannschaftsmeister 1972 Deutscher Mannschaftsmeister 2007 (Saison 06/07) Deutscher Mannschaftsmeister 2008 (Saison 07/08) Deutscher Mannschaftsmeister 2009 (Saison 08/09)
... zur Zeit gibt es keinen neuen Newsticker ...
 Aktuelle Berichte

KSV siegt klar gegen den TUS Adelhausen14.11.2022 

(Foto Iris Bauer)
Am Samstag gastierte der TUS Adelhausen zum Rückrundenkampf in der Kyllberghalle. Nach dem knappen Sieg, mit einem Punkt in Südbaden, gelang es nun der Mannschaft um Teamleiter Thomas Geid, die Gäste klar zu besiegen.
Der TUS Adelhausen brachte nur neun Mann auf die Waage und schöpfte trotzdem sein zur Verfügung stehendes Punktekonto von 28 mit 27 fast voll aus. Nach dem kampflosen Sieg von Murat Hakan Cankaya folgte ein 5 : 0 Punktsieg unseres ukrainischen Schwergewichtlers Oleksandr Khotsianiuskyi (125 kg FR). Fünf weitere Siege verbuchten die Köllerbacher Wölfe für sich, entscheidend für den klaren Erfolg waren die Schlüsselkämpfe von Peter Öhler (98 GR) gegen Nationalmannschaftskollegen Etka Sever, sowie das Duell in der 86 kg Freistilklasse zwischen Pjotr Ianoluv und Sebastian Jezierzanski, den der Köllerbacher Wolf mit 6 : 2 Punkten erstmals besiegen konnte. Die Siege von Mihail Sava und Etienne Kinsinger waren fest eingeplant und wurden auch souverän eingefahren. Bei den drei Niederlagen auf Köllerbacher Seite konnte Pajtim Sefaj ( 80 k GR) bei seiner 0 : 3 Niederlage dennoch mit Kampfgeist und Willensstärke überzeugen und gab nur 2 Mannschaftspunkte ab. Die 0:4 Niederlagen des zum ersten Mal in der 1. Bundesliga eingesetzten Vincent Schiffler ( 75 kg GR) und Alexandru Chirtoaca (61 KG FR) wurden erwartet. Den Schlusspunkt setzte, einmal mehr, Leitwolf und Kaptitän Andrey Shyyka in der 75 kg Freistilklasse, indem er auch im Rückkampf seinem Gegenüber Kevin Henkel eine 5 : 2 Niederlage bescherte.
Teamleiter Thomas Geid äußerte sich im SR Fernsehen zufrieden: „Adelhausen war Verfolger Nummer eins, die haben wir jetzt auf Distanz gesetzt mit sechs Punkten. Entspannen dürfen wir uns noch lange nicht, es sind noch fünf Kämpfe. Unser Ziel sind die Play-Offs, wir sind jetzt auf einem guten Weg.“
Da der bisher ungeschlagene Tabellenführer Mainz 88 am Samstag gegen die Red Devils Heilbronn patzten, steht der KSV Köllerbach wieder punktgleich mit den Rheinland-Pfälzern auf Platz zwei der Tabelle der Bundesliga West.


© KSV Köllerbach & I&W Bauer   

zur�ck

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis zum Datenschutz OK, einverstanden.